mobirise.com

Tätigkeiten der ÄB



Grundsätze für die Arbeit der ÄB
Oberster Grundsatz in der Arbeit ist die Unantastbarkeit der Würde des Menschen, des erwachsenen wie des kindlichen Menschen, die Verbindlichkeit menschlicher Grundrechte für Kinder und Erwachsene, die Akzeptanz, dass Kinder und Erwachsene nicht gleich, aber gleichwertig sind, und die Erkenntnis, dass die Rechte und die Entwicklung von Kindern des besonderen Schutzes bedürfen.

Die Arbeit orientiert sich in erster Linie am Kind, an seiner Befindlichkeit, seinen Bedürfnissen und seinen Entwicklungsnotwendigkeiten/-bedingungen. Gewalt gegen Kinder innerhalb von Systemen, innerhalb einer Gesellschaft wie auch einer Familie, in der ein Kind lebt, schädigt und bedroht die Entwicklung und das Leben von Kindern.

Grundsätze sind:
 Kinder vor jeder Form von Gewalt möglichst effektiv zu schützen im Sinne von Prävention einerseits und aktivem Schutz im Falle erlebter und berichteter Gewalt andererseits,
 die Kindorientierung: im Mittelpunkt stehen nicht Strafverfolgung und Täterzugriff sondern in erster Linie die Schutzinteressen und die Bedürfnisse der betroffenen Kinder,
 der Respekt vor der Familie und das Verständnis, dass Kinder in ihren familialen Beziehungen gesehen und anerkannt werden müssen, mit dem Ziel einer gelingende, die Familie „mitnehmenden“ Kommunikation trotz der Gewalt im System,
 Berücksichtigung und Schutz des Bindungsverlangens eines Kindes an seine Familie zum Erhalt seiner Identität und Persönlichkeitsentwicklung.

Leitlinie für die Ärztliche Beratungsstelle ist die Arbeit unter den Bedingungen der ärztlichen Schweigepflicht und des Verschwiegenheitsrechtes. Eingeforderte Anonymität kann gewahrt bleiben, sofern diese aus Gründen des höheren Rechtsgutes des Kinderschutzes, z. B. bei akuter Gewaltgefährdung von Kindern, nicht in den Hintergrund treten muss. Der Verschwiegenheitsgrundsatz orientiert sich ausschließlich an den Interessen und dem notwendigen Schutz der Kinder.

Die Ärztliche Beratungsstelle ist satzungsgemäß verpflichtet, sich für positive Rahmen- und Lebensbedingungen für Kinder einzusetzen.
 Mediale Aufklärung, Weiterbildungen von Fachkräften und gesellschaftliche und/
oder politische Veränderungsarbeit in Hinblick auf Ursachen und Folgen von Kindesmisshandlung in jeglicher Form sind wichtige Aufgaben der ÄB.
 Konkrete, ortsnahe und niedrigschwellige Unterstützung für Kinder und ihre Familien wird in Zusammenarbeit mit anderen Helfern angestrebt.
 Die Vermittlung und Überleitung in psychotherapeutische und medizinische Hilfe
oder Behandlung ist wichtiger Bestandteil der Betreuung von mit Gewalt konfrontierten Kindern oder Jugendlichen sowie ihrer Familien oder Bezugssysteme.